Lexikon



Ebenholz
Sehr dichtes, tropisches -> Hartholz von Dattelpflaumenbäumen ohne sichtbare -> Jahresringe, dessen -> Splintholz weiß oder hell und im Inneren dunkelbraun bis schwarz ist. Es wurde schon in der -> Antike verwendet und im 17. Jahrhundert in Europa wieder neu entdeckt. Da es jedoch selten und teuer ist, wurden Beiztechniken entwickelt, die einheimische Hölzer (u.a. Birne) so schwarz wie Ebenholz aussehen ließen.
Eckakroterion
Variante des -> Akroterions, einem -> Dachschmuck an den Giebelecken des antiken -> Daches.
Eckblatt
Verzierung an der Säulenbasis, welche die zwischen dieser und den Ecken der quadratischen Fußplatte (Plinthe) vorhandenen 4 Zwickel ausfüllt.
Ecke
Raum zwischen winklig zusammenstoßenden Linien oder Flächen, der im Bauwesen immer wieder mit speziellen Konstruktionen oder Dekorlösungen gestaltet wird, wie z.B. Eckfenstern, Ecktürmchen oder Eckverkleidungen.
Eckmauerziegel
Ein -> Formmauerziegel, der in die vorspringende Ecke einer Mauer eingesetzt wird.
Eckquader
Ein -> Werkstein im -> Quadermauerwerk, der übereck verarbeitet wird und daher besondere Abmessungen haben muss.
Eckrisalit
Ein an der Seite vor die Flucht der Hauptbaukörper vorspringender -> Risalit im Gegensatz zum -> Mittelrisalit.
Eckrosette
Typische Ornamentik des -> Klassizismus in Form einer -> Rosette, die an den Ecken eines -> Bauteils angebracht ist, um die konstruktive Bedeutung zu betonen.
Ecksattel
Kurzform für -> hölzerner Ecksattel.
Eckstoß
Veraltete Bezeichnung für -> Gehrung.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK