Lexikon



...doch eher der heilige Ort

Wikipedia zitiert:

Das Abaton (von griechisch άβατος, altgriechische Aussprache ábatos, „unzugänglich“ [Adjektiv in Maskulinum]) bzw. manchmal synonym latinisiert Adytum aus griechisch άδυτον, ádyton, „nicht zu betreten“, Plural Abata bzw. (in beiden Sprachen) Adyta, ist ein heiliger, für die meisten Menschen unbetretbarer Ort.

A-ha
Von den Wegen nicht einsehbare Umfriedung eines Englischen Landschaftsgartens in Form eines Grabens oder eines in einer Vertiefung versenkten -> Zauns.
Abakus
(griech.-lat.). Die ein Kapitell oben abschließende Platte.
Abakus
Abschlussplatte eines -> Kapitells.
Abaton
(griech). Heiliger Ort oder Raum (im Tempel), der entweder gar nicht oder nur von bestimmten Personen betreten werden durfte.
Abaton
Griechische Bezeichnung für -> Abort.
Abbruchziegel
Gebrauchter -> Mauerziegel aus einem Bauwerk, das im Rahmen eines -> selektiven Rückbaus in seine Einzelteile zerlegt wird und danach wieder für Neubauten oder für die -> Restaurierung von Altbauten Verwendung finden kann.
Abbund
Arbeitsvorgang des Zimmermanns beim Anpassen und Aufstellen einer Holzkonstruktion, bei dem alle Hölzer auf dem Werk- oder Zimmerplatz zurechtgelegt, abgelängt und mit den erforderlichen Verbindungen sowie den individuellen -> Abbundzeichen versehen werden. Abgebunden werden eine -> Fachwerkwand, -> Balkenlagen und -> Dachkonstruktionen.
Abbundseite
Ansicht einer -> Fachwerkwand, die beim -> Abbund oben liegt und auf der die Verbindungen vom Zimmermann angerissen werden.
Abbundzeichen
Zimmermannszeichen zur Kennzeichnung der Einzelteile einer Holzkonstruktion je nach ihrer späteren Lage im Bauwerk. Es gibt sie in verschiedenen Zählweisen, römisch oder arabisch oder mit speziellen Zeichen, wie z.B. Strich mit Fähnchen.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz