Lexikon



Altdeutsche Schieferdeckung
Eine Variante der -> Schieferdeckung mit -> Dachschiefer im Gegensatz zur -> Wilden Schieferdeckung und -> Schablonenschieferdeckung. Sie gilt als die Königin aller -> Dachdeckungen und erfordert besonderes handwerkliches Können. Hierfür werden die Schieferschuppen freihändig in den drei typischen Hieben, stumpfer Hieb, normaler Hieb und scharfer Hieb, hergestellt, wobei die Decksteine in der Höhe und in der Breite in den acht Sortierungen mit über 200 Formaten deutlich schwanken. Der Thüringer oder stumpfe Hieb hat einen 115° Rückenwinkel; der Rheinische oder normale Hieb einen Rückenwinkel von 125°. Vor der Verlegung werden die Decksteine der Höhe nach sortiert, ein Vorgang, den man Gattieren nennt. Bei der Deckung wird im unteren Teil mit den größten Decksteinen begonnen, die dann in ihrer Größe zum -> Dachfirst hin kleiner werden. Breite und schmale Decksteine sind in der Fläche verteilt.
Altdeutscher Falzziegel
Andere Bezeichnung für die vom Pfälzer Ziegelwerk Ludowici entwickelte verfalzte -> Klosterpfanne.
Altdeutscher Putz
(1) Ein -> Putz mit wellenartiger, rustikaler Struktur, der durch Mörtelanwurf mit Kelle und anschließendem Verwaschen mit einem Schwamm erreicht wird, deshalb auch mundartlich Waschelputz genannt wird. (2) Putzaufbau, auch als -> Rusticoputz oder -> Modellierputz bezeichnet, bei dem auf einem ebenen Unterputz grobkörniger -> Mörtel in allen Richtungen verrieben wird.
Altdeutsches Fallenschloss
Andere Bezeichnung für -> Schnappschloss.
Altdeutsches Glas
(1) Handelsname für ein spezielles gegossenes -> Ornamentglas. (2) Modernes farbiges -> Gussglas mit bewusst herbeigeführten Schlieren, um den Eindruck von altem, mundgeblasenem -> Glas herbeizuführen.
Altdeutsches Klosterformat
Spezielles -> Klosterformat in den Abmessungen von 330 x 250 x 690 mm.
Altdeutschfärbung
Ein nicht ganz eindeutiger Begriff in der -> Metallfärbung, der meist für Altmessing und Grauglanzoxid verwendet wird.
Alter Deutscher
Seltene Namensvariante für -> Krempziegel.
Alter Deutscher.
Namensvariante für Krempziegel
Altkirchener Falzziegel
Ende des 19. Jahrhunderts von den Gebr. Gilardoni in Altkirch im Elsass industriell als -> Pressziegel hergestellter -> Falzdachziegel mit einer doppelten Kopfverfalzung sowie einer breiten Mulde.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK